Österreich: Waffen für Krisenländer

ZAHLEN ZUM TAG. Die mit Abstand größten Lieferungen gingen seit 2010 nach Spanien und Portugal. 

-

ZAHLEN ZUM TAG. Die mit Abstand größten Lieferungen gingen seit 2010 nach Spanien und Portugal.

Waffen im Wert von 171 Millionen US-Dollar hat Österreich seit 2010 exportiert. Das ist der Datenbank des Stockholmer Friedensinstituts SIPRI zu entnehmen. Bemerkenswert: Mehr als die Hälfte entfiel auf Länder, die von der Schuldenkrise besonders arg gebeutelt wurden: Spanien mit 48 und Portugal mit 47 Millionen US-Dollar.

Lieferungen im Wert von mehr als fünf Millionen Euro gingen außerdem nach Kuwait und Tschechien (je 24) sowie Venezuela (acht Millionen Euro). Auf der Liste steht im Übrigen Saudi-Arabien: 2010 gab es österreichische Waffenexporte im Ausmaß von rund zwei Millionen US-Dollar dorthin.

Könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Your email address will not be published.