FPÖ-Wahlergebnisse: Strache im Schatten von Haider und Hofer

ZAHLEN ZUM TAG. Einem Stimmenanteil von 49,7 Prozent am nächsten sind die Freiheitlichen bisher in Kärnten gekommen.

-

ZAHLEN ZUM TAG. Einem Stimmenanteil von 49,7 Prozent am nächsten sind die Freiheitlichen bisher in Kärnten gekommen.

Auf einen Stimmenanteil von 49,7 Prozent, wie mit Präsidentschaftskandidat Norbert Hofer am vergangenen Sonntag, sind Freiheitliche bisher noch nie gekommen, wenn man sich auf bundes- und landesweite Urnengänge in der Geschichte der Zweiten Republik beschränkt. Wobei das bei einer Stichwahl mit nur einem Mitbewerber natürlich leichter ist.

Mehr als 40 Prozent haben die Freiheitlichen als Partei aber immerhin schon bei zwei Landtagswahlen erreicht: Und zwar unter Jörg Haider in Kärnten – 1999 und 2004, mit 42,1 und 42,5 Prozent. 1994 gab’s ebenfalls dort 33,3 Prozent.

Das beste Ergebnis, das die FPÖ mit Heinz-Christian Strache bisher erreicht hat, gab’s bei der Wiener Gemeinderatswahl im vergangenen Oktober mit 30,8 Prozent.

Könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Your email address will not be published.