Wo Grüne Blaue hinter sich lassen

-

BERICHT. Die ÖVP hat die mit Abstand größte Regierungserfahrung. Auf den Rängen gibt’s jedoch eine Überraschung.

FPÖ-Chef Norbert Hofer mag die Grünen als „Weltuntergangssekte“ bezeichnen. Dafür, dass sie alles in allem mehr Erfahrung mit Regierungsbeteiligungen aufweisen als seine Partei und dabei keine Katastrophen zu verantworten haben, ist das bemerkenswert.

Um ein Maß für die Regierungserfahrung zu bekommen, hat dieSubstanz.at die Jahre zusammengezählt, die die führenden Parteien seit 2010 auf Bundes- und Länderebene zusammenbringen. Ergebnis: Die ÖVP kommt dem maximal möglichen Wert von 95 Jahren ziemlich nahe. Sie ist fast immer und überall dabei, wenn es darum geht, Macht auszuüben und erreicht alles in allem 81 Jahre. Durchgehend in Opposition war und ist sie ausschließlich in Wien. Und im Burgenland wurde sie 2015 als Koalitionspartnerin von der SPÖ verabschiedet bzw. durch die FPÖ abgelöst.

Die SPÖ folgt mit 49,5 Jahren. Auf Bundesebene war Ende 2017 nach acht Jahren Schluss. Wenn man von Regierungssitzen absieht, die sich da und dort aufgrund eines Proporzsystems ergeben, war sie zudem in Nieder- und Oberösterreich sowie in Vorarlberg immer in Opposition. In Kärnten kam sie 2013 in die Regierung (bzw. gleich an die Spitze), in Tirol und Salzburg musste sie sich im Laufe der Zeit von dort verabschieden.

Die größte Überraschung in diesem Ranking: Die Grünen folgen mit 31,5 Jahren auf Platz drei. Wobei man selbstverständlich beachten muss, dass Regierungsverantwortung auf Bundesebene eine andere Dimension ist als in den Ländern. Wie auch immer: All die Jahre entfallen bei den Grünen auf die Länderebene. Konkret: Wien (seit Ende 2010), Oberösterreich (bis 2015), Tirol und Salzburg (seit 2013) sowie Vorarlberg (seit 2014).

Mit Abstand folgen die Freiheitlichen, die zuletzt an der Seite der ÖVP eineinhalb Jahre in der Bundesregierung vertreten waren. In Summe kommen sie über ihre Koalitionen in Oberösterreich und dem Burgenland sowie über ihre Führungsrolle in Kärnten (bis 2013) auf 13 Jahre.

dieSubstanz.at spricht Sie an? Unterstützen Sie dieSubstanz.at >

Die Neos sind erst nach 2010 gegründet worden und im vergangenen Jahr zu ihrer ersten Koalitionsrolle gekommen; in Salzburg nämlich.

dieSubstanz.at – als Newsletter, regelmäßig, gratis

* erforderliche Angabe


Könnte Sie auch interessieren

1 Comment
  1. wolfgang 2 Wochen ago

    Vielleicht wäre noch informativ, die vorzeitigen Beendigungen der jeweiligen Parteien darzustellen.

    Reply

Kommentar schreiben

Your email address will not be published.