Wieviel ÖVP und SPÖ voneinander trennt(e)

-

ZAHLEN ZUM TAG. Nationalratswahlen: Das „Duell“ der beiden Großparteien hat die SPÖ in der Vergangenheit immer wieder deutlicher für sich entschieden als die ÖVP.

Die ÖVP könnte mit einem Rekordvorsprung auf die SPÖ aus der Nationalratswahl 2019 hervorgehen. Der bisherige Spitzenwert beläuft sich auf 5,8 Prozentpunkte und wurde von der Volkspartei gleich zweimal erreicht: 1966, als sie 48,4 Prozent holte und die SPÖ 42,6 Prozent sowie 2002, als die ÖVP unter Wolfgang Schüssel auf 42,3 Prozent kam, während sich die SPÖ mit 36,5 Prozent begnügen musste. 2017 betrug der Vorsprung 4,6 Prozentpunkte.

Größere Abstände zwischen den beiden Parteien gab es in der Vergangenheit immer wieder zugunsten der SPÖ. Unter Bruno Kreisky lag sie um bis zu 9,1 Prozentpunkte vor der ÖVP; dieser Wert stammt aus dem Jahr 1979, als die Sozialdemokraten auf 51 Prozent kamen. Das absolute Spitzenwert datiert freilich aus dem Jahr 1990 – da kam die SPÖ zwar „nur“ auf 42,8 Prozent, holte damit aber um 10,7 Prozentpunkte mehr als die ÖVP.

dieSubstanz.at – als Newsletter, regelmäßig, gratis

* erforderliche Angabe


Könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Your email address will not be published.