NEOS: Immer wieder andere Wähler

ANALYSE. Weniger als andere Parteien kann sie sich darauf verlassen, dass ihr Anhänger treu bleiben. Siehe nun auch Salzburg.

-

ANALYSE. Weniger als andere Parteien kann sie sich darauf verlassen, dass ihr Anhänger treu bleiben. Siehe nun auch Salzburg.

Türkis hin, schwarz her, die ÖVP kann sich eher darauf verlassen, dass ihre Wähler keinen Unterschied machen und ihr treu bleiben. Von den 119.000 von der Nationalratswahl des vergangenen Oktobers unterstützten sie nun beispielsweise 81.000 auch bei der Landtagswahl. Das sind immerhin drei Viertel, wie die Wählerstromanalyse des Sozialforschungsinstitutes SORA zeigt.

In einem stärkeren Kontrast dazu stehen die NEOS: Von den 18.000 von der Nationalratswahl blieben ihr mit 9000 nur die Hälfte treu. Jeweils 2000 wanderten zu ÖVP und Grünen, 1000 zur SPÖ. 4000 blieben bei der Landtagswahl zu Hause oder unterstützen eine andere Partei.

Aus Sicht der NEOS ist das eine Leistung und ein Problem zugleich: Dass sie bei der Landtagswahl trotzdem wieder gut 18.000 Stimmen erreichten, haben sie ihrer Fähigkeit zu verdanken, immer wieder neue Wähler zu gewinnen. Das jedoch muss man erst einmal zusammenbringen; sonst geht man unter.

Der Vergleich einer National- mit einer Landtagswahl hat naturgemäß eine Schwäche: Die Angebote sind so unterschiedlich wie die Problemstellungen. Umso bemerkenswerter die Wählerstromanalyse zur Nationalratswahl 2017, die ebenfalls SORA erstellt hat: Gegenüber der Nationalratswahl 2013 haben sich die NEOS demnach auch damals eine ziemlich neue Wählerschaft erkämpfen müssen.

Nach 232.948 im Jahr 2013 kamen sie 2017 auf 268.518 Stimmen – und das, obwohl sie nur von rund 101.000 wieder gewählt wurden. Allein 60.000 wanderten zur türkisen ÖVP ab, 31.000 zur Liste Pilz. Neu hinzugekommen sind jedoch u.a. 57.000 ehemalige Grünen- und immerhin 32.000 bisherige ÖVP-Wähler.

>> dieSubstanz.at zur Politik bekommen Sie auch per Mail. Damit Sie nichts verpassen >> Zum Newsletter

Könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Your email address will not be published.