#wien15 Mietpreise: Hoch im Zentrum, niedrig in Simmering

ZAHLEN ZUM TAG. Das Preisniveau ist abhängig von der Lage. Eine Gliederung nach Bezirken enthält Überraschungen.

-

ZAHLEN ZUM TAG. Das Preisniveau ist abhängig von der Lage. Eine Gliederung nach Bezirken enthält Überraschungen.

19,10 Euro Miete pro Quadratmeter muss man im Ersten Wiener Gemeindebezirk durchschnittlich bezahlen. Um die Vorstellung davon zu erleichtern: Bei einer 100 m2-Wohnung sind das 1910 Euro. Man muss also ganz schön verdienen, um sich das leisten zu können.

Nur etwa halb so hoch ist die Durchschnittsmiete in Simmering; sie beträgt dort 11,31 Euro. Vergleichsweise niedrig ist sie überraschenderweise in den Nobelbezirken Währing (14,57 Euro) und Döbling (15,91 Euro), was mit dem hohen Altbauanteil erklärbar ist. Viele Neubauten und daher einen hohen Mietpreis muss man in der Donaustadt in Kauf nehmen; zurzeit liegt der Durchschnittswert dort bei 16,30 Euro). Quelle: www.immopreise.at

> Dieser Beitrag ist zunächst auf VIENNA.AT erschienen.

Könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Your email address will not be published.