Unternehmensgründung: Nur in China dauert’s länger

ZAHLEN ZUM TAG. Österreich schneidet im Vergleich mit seinen wichtigsten Handelspartnern nicht besonders gut ab. 

-

ZAHLEN ZUM TAG. Österreich schneidet im Vergleich mit seinen wichtigsten Handelspartnern nicht besonders gut ab.

Ganze 21 Tage, also drei Wochen, dauert eine Unternehmensgründung in Österreich. Das ist der entsprechenden Weltbank-Statistik zu entnehmen (Stand: 2016). Vergleicht man diesen Wert mit dem der wichtigsten Handelspartner, stellt man fest, dass das ungewöhnlich lang ist. Anders ausgedrückt: Nur in China sind es mit 28,9 mehr Tage. Sonst sind es überall weniger.

In Deutschland handelt es sich um 10,5 Tage. Soll heißen: Dort dauert es nur halb so lang bzw. geht es genau doppelt so schnell. Ähnlich in der Schweiz (zehn Tage). In den USA sind es 5,6, in den Niederlanden vier und in Frankreich 3,5 Tage.

Daneben gibt es noch ein paar Extreme, die für Österreich allerdings weniger bedeutsam sind: So stellen weder Neuseeland noch Venezuela die größten Wettbewerber dar. Dennoch: In den Neuseeland ist ein Unternehmen in einem halben Tag gegründet, in Venezuela dagegen nach etwa einem Zweidritteljahr (230 Tage). Das sind die weltweiten Spitzenwerte.

>> dieSubstanz.at gleich dann lesen, wenn die Texte noch frisch sind >> Zum Newsletter (Gratis)

Könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Your email address will not be published.