Landeck: Zwei Prozent infiziert

-

ZAHLEN ZUM TAG. Nachdem sich die Kurve auch im Tiroler Bezirk abgeflacht hatte, stiegt sie nun wieder stark an.

Im Tiroler Bezirk Landeck kommt das Infektionsgeschehen nicht zur Ruhe. Im Gegenteil: Am 10. April werden auf dem Dashboard des Gesundheitsministeriums wieder deutlich mehr bestätigte COVID-19-Fälle ausgewiesen. Und zwar 863, nachdem es sich am Vortag noch um 757 gehandelt hatte. Damit hat sich die Kurve nur vorübergehend, ab Ende März, Anfang April abgeflacht.

Stand 10. April, 15 Uhr, sind zwei Prozent der Bevölkerung des Bezirks, zu dem auch das Paznauntal mit Ischgl gehört, (bestätigt) infiziert. Zum Vergleich: In Tirol insgesamt liegt der Anteil bei 0,4 Prozent und in ganz Österreich bei 0,15 Prozent.

Zu Genesungen in den Bezirken liegen keine Angaben vor.

dieSubstanz.at spricht Sie an? Unterstützen Sie dieSubstanz.at >

dieSubstanz.at – als Newsletter, regelmäßig, gratis

* erforderliche Angabe


Könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Your email address will not be published.