Weltwirtschaft: Österreich verliert an Boden

ZAHLEN ZUM TAG. Wachstumsraten in fast allen führenden Industrienationen höher.

-

ZAHLEN ZUM TAG. Wachstumsraten in fast allen führenden Industrienationen höher.

Was ist mit der österreichischen Wirtschaft los? Laut jüngster Prognose des Internationalen Währungsfonds (IWF) wird die Wachstumsrate im Vergleich mit den 20 führenden Industrienationen sehr, sehr niedrig sein. Nur drei Länder liegen noch schlechter.

Asien boomt nach wie vor: Für Indien und China werden heuer Wachstumsraten von 7,3 bzw. 6,8 Prozent erwartet. Doch auch die USA kommen auf immerhin 2,6 Prozent, so die aktuelle IWF-Prognose. Deutschland wird um voraussichtlich eineinhalb Prozent wachsen. Und Österreich? Für die Alpenrepublik werden magere 0,8 Prozent plus in Aussicht gestellt (das Finanzministerium rechnet im aktuellen Bundesvoranschlag gar nur mit 0,7 Prozent). Damit wird der Abstand zur Spitze also noch größer.

Auf der Liste der 20 Nationen mit der größten Wirtschaftsleistung (BIP) liegen nur drei Länder schlechter als Österreich: Japan mit 0,6 Prozent – und Brasilien sowie Russland mit minus drei bzw. minus 3,8 Prozent.

> Zur IWF-Prognose für 2015

Könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Your email address will not be published.