BP-Wahl-Kosten? Ungefähr 0,03 Prozent

BERICHT. Die Staatsausgaben betragen 175 Milliarden Euro. Da fallen nicht einmal drei Urnengänge ins Gewicht. 

-

BERICHT. Die Staatsausgaben betragen 175 Milliarden Euro. Da fallen nicht einmal drei Urnengänge ins Gewicht.

Die Kosten der Bundespräsidenten-Wahlen sorgen interessanterweise immer wieder für größere Schlagzeilen. Zuletzt machte ein TV-Sender etwa damit von sich reden, dass er von 40 Millionen Euro berichtete. Stimmt nicht, hieß es aus dem Innenministerium, der dritte Wahlgang koste alles in allem mindestens 15 Millionen Euro.

Summa summarum, also inkl. der ersten beiden Durchgänge werde es natürlich viel mehr sein, sagen wir 50 Millionen Euro. Und das ist gemessen an den Staatsausgaben so gut wie nichts: 175 Milliarden Euro betragen diese im Jahr; die 50 Millionen sind also keine 0,03 Prozent davon.

Könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Your email address will not be published.