Wien: Elf Arbeitslose, eine offene Stelle

ZAHLEN ZUM TAG. In allen anderen Bundesländern sind die Verhältnisse wesentlich besser.

-

ZAHLEN ZUM TAG. In allen anderen Bundesländern sind die Verhältnisse wesentlich besser.

Ende Mai waren beim AMS in Wien 112.546 Personen arbeitslos gemeldet. Ihnen gegenüber standen in der Bundeshauptstadt nur 10.576 offene Stellen, die sofort verfügbar waren. Das ist dem Bericht zu entnehmen, den Sozialministerin Beate Hartinger-Klein (FPÖ) dem Ministerrat vorgelegt hat. Auf elf Arbeitsuchende ist in Wien demnach nur eine verfügbare Stelle gekommen.

Das verdeutlicht, wie angespannt die Lage dort nach wie vor ist. In allen anderen Ländern waren die Verhältnisse wesentlich besser. Im Burgenland betrug das Verhältnis sechs zu eins, in Kärnten und Niederösterreich vier zu eins, in der Steiermark und Tirol drei zu eins. Am besten stehen Oberösterreich, Salzburg und Vorarlberg mit zwei zu eins da.

>> dieSubstanz.at zur Politik bekommen Sie auch per Mail. Regelmäßig. Gratis >> Zum Newsletter

Könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Your email address will not be published.