Wirtschaftsleistung: Salzburg vor Sprung auf Platz eins

ZAHLEN ZUM TAG. Wien hat in den vergangenen Jahren einen Großteil seines Vorsprungs eingebüßt. 

-

ZAHLEN ZUM TAG. Wien hat in den vergangenen Jahren einen Großteil seines Vorsprungs eingebüßt.

Die Bundeshauptstadt ist bisher die mit Abstand wirtschaftskräftigste Region Österreichs gewesen. Doch damit dürfte es bald vorbei sein. Verhältnismäßig niedrige Wachstumsraten führten dazu, dass bereits 2015 ein Großteil des einstigen Vorsprungs weg war. Salzburg ist auf dem Sprung auf Platz eins. Das zeigen die Zahlen, die Statistik Austria kurz vor Weihnachten veröffentlicht hat.

Zur Jahrtausendwende betrug das Pro-Kopf-Bruttoregionalprodukt in Wien 37.100 Euro. Auf Platz zwei folgte im Bundesländervergleich schon damals Salzburg – allerdings mit gerade einmal 29.300 Euro. Das Schlusslicht bildete das Burgenland mit 17.300 Euro, also nicht einmal halb so viel wie Wien.

Seither hat die wirtschaftliche mit der Bevölkerungsentwicklung in der Bundeshauptstadt nicht mithalten können. Ergebnis: Das Pro-Kopf-Produkt ist nur um ein Viertel auf 47.700 Euro im Jahr 2015 gestiegen. In Salzburg jedoch nahm es um mehr als die Hälfte auf 46.100 Euro zu. Abgeschlagen geblieben ist dagegen das Burgenland mit 27.500 Euro.

Könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Your email address will not be published.