Wien: Größtes Arbeitskräfteangebot

ZAHLEN ZUM TAG. Anteil der 20- bis 64-Jährigen an der Gesamtbevölkerung ist nirgends so hoch wie in der Bundeshauptstadt.

-

ZAHLEN ZUM TAG. Anteil der 20- bis 64-Jährigen an der Gesamtbevölkerung ist nirgends so hoch wie in der Bundeshauptstadt.

Dass Wien die höchste und die am stärksten steigende Arbeitslosigkeit im Bundesländervergleich aufweist, hat viele Gründe. Einer davon ist das Arbeitskräfteangebot; es ist nirgends so groß wie hier. Das lässt sich auch aus den Altersdaten ablesen, die die Statistik Austria führt: In Wien beträgt der Anteil der 20- bis 64-jährigen Frauen und Männer an der Gesamtbevölkerung 64 Prozent.

Bundesweit sind es durchschnittlich nur 61,9 Prozent und in Kärnten und Niederösterreich überhaupt nur 60,6 und 60,5 Prozent.

Ausschlaggebend für das verhältnismäßig hohe Niveau in der Bundeshauptstadt ist vor allem die Zuwanderung: Vier von zehn der insgesamt 1,34 Millionen Ausländerinnen und Ausländer, die in den vergangenen Jahren nach Österreich gezogen sind, ließen sich in Wien nieder.

Könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Your email address will not be published.