Wann die Pandemie zu ruhen scheint

-

ZAHLEN ZUM TAG. An Wochenende werden deutlicher weniger Neuinfektionen bestätigt.

In den 24 Stunden bis Samstag, acht Uhr, sind zuletzt vom Sozialministerium 942 bestätigte COVID-19-Neuinfektionen ausgewiesen worden. Ein verhältnismäßig hoher Wert. In weiterer Folge konnte man den Eindruck gewinnen, dass sich die Lage wieder entspannt: Bis Sonntag früh kamen 406, bis Montag morgen weitere 442 Fälle dazu; nur gut die Hälfte also.

Man sollte sich jedoch nicht täuschen lassen: An Wochenenden ist die Zahl der Tests niedriger als an Werktagen; und es werden auch von daher weniger Tests ausgewertet. In der 37. Kalenderwoche (7. bis 13. September) gab es von Montag bis Freitag durchschnittlich 661 Neuinfektionen und am Wochenende 424*.

Nicht ganz so extrem, aber ähnlich war es in den Wochen davor: In der 36. Kalenderwoche gab es bis Freitag durchschnittlich 331 bestätigte Fälle und am Wochenende 216, in der 35. Kalenderwoche 286 bzw. 227 und in der 34. Kalenderwoche 283 bzw. 227.

*Berechnungsgrundlage: Jeweils die Zahl, die das Gesundheitsministerium jeweils für den Folgetag, 8 Uhr, hier veröffentlicht.

dieSubstanz.at spricht Sie an? Unterstützen Sie dieSubstanz.at >

dieSubstanz.at – als Newsletter, regelmäßig, gratis

* erforderliche Angabe


Könnte Sie auch interessieren

4 Kommentare
  1. Wolfgang Richter 2 Monaten ago

    wann werden endlich die alleine relevanten Prozentzahlen : Anzahl der Tests : positiv : erkrankt : tot veröffentlicht.
    Oder will man das nicht, um die Angst der Bevölkerung am köcheln zu halten? Und dann kann man ja auch viel leichter die gefährliche Impfung verkaufen!
    Leider gibt es keine investigativen Journalisten, die sich darum kümmern!

    Reply
    • Johannes Huber 2 Monaten ago

      Eine Veröffentlichung zum Thema gab es zB hier.

      Reply
  2. Klaus Madersbacher 2 Monaten ago

    Am Wochenende gibt´s weniger „Neuinfektionen“, weil da weniger getestet wird und somit weniger „positiv Getestete“ anfallen, sprich „falsch Positive“.
    Schon verwirrend, so ein Virus, gell? Der Anschober ist doch Lehrer – blickt der auch nicht durch oder hält er alle für dumm?

    Reply
    • Andreas 2 Monaten ago

      … und noch komplexer wirds, wenn man expertenmeinungen hört, die den pcr-test als zu sensitiv betrachten.

      … und vermutungen hinzurechnet, dass die positiv getesteten und symptomlosen womöglich weder „erkrankt“ noch „infektiös“ sind.

      die rückschau auf diese pandemie wird spannend, mit sicherheit! allerdings wird dann wieder alles anders dargestellt werden, jede wette darauf.

      Reply

Kommentar schreiben

Your email address will not be published.