Die Richtung stimmt

-

ZAHLEN ZUM TAG. Seit einer Woche gab es nicht mehr so wenig neue COVID-19-Fälle. Auch die Zuwachsrate ist weiter gesunken.

8536 bestätigte COVID-19-Fälle werden auf dem Dashboard des Gesundheitsministeriums für Sonntag, 29. März, 15 Uhr ausgewiesen. Das sind um 6,3 Prozent mehr als am Vortag. Schon damals ist die Zuwachsrate erstmals seit zwei Wochen, als die Ausgangsbeschränkungen verkündet worden waren, einstellig gewesen.

Das ist jedoch relativ: Mit steigender Gesamtzahl stehen hinten jedem Prozentpunkt mehr Fälle. Umso bemerkenswerter ist, dass es zuletzt nur 506 neue Fälle gegeben hat. Das ist der geringste Wert seit einer Woche.

Die Entwicklung ist freilich noch kein Trend: Erstens ist gerade Wochenende, zweitens sind die Testkapazitäten nach wie vor begrenzt und drittens gibt es immer wieder Sprünge. Beispiel: Am 23. März wurden 680 neu Fälle vermeldet, tags darauf 1002 und dann wieder 662.

dieSubstanz.at spricht Sie an? Unterstützen Sie dieSubstanz.at >

dieSubstanz.at – als Newsletter, regelmäßig, gratis

* erforderliche Angabe


Könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Your email address will not be published.