0,00 Prozent

-

ZAHLEN ZUM TAG. In Österreich lässt sich kaum noch jemand erstimpfen. Mit dem Aussetzen der Pflicht hat das aber wohl nichts mehr zu tun.

Jetzt geht wirklich fast nichts mehr: Im siebentägigen Mittel lassen sich gemessen an der Gesamtbevölkerung 0,00 Prozent erstimpfen. Siehe Grafik. Man muss von Hundertstel- in den Tausendstelbereich springen, um zu sehen, dass es noch ein paar sind; dann stehen da 0,004 Prozent. Damit die Anteil der zumindest einmal Geimpften, der derzeit etwa drei Viertel beträgt, auch nur um einen Prozentpunkt steigt, dauert es bei diesem Fortschritt 224 Tage. Das entspricht siebeneinhalb Monaten.

Mitte November hatten sich vorübergehend 0,2 Prozent pro Tag impfen lassen. Ausgerechnet mit Inkrafttreten des Lockdowns für Ungeimpfte ging dieser Anteil zurück. Das dürfte kein Zufall sein. Druck verstärkte eher eine gewisse Abwehrhaltung. Mit Einführung der Impfpflicht wurde die Sache nicht besser. Anfang Februar waren es schon nur noch 0,01 Prozent im siebentägigen Mittel.

dieSubstanz.at spricht Sie an? Unterstützen Sie dieSubstanz.at >

dieSubstanz.at – als Newsletter, regelmäßig, gratis

* erforderliche Angabe


Könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Your email address will not be published.