Wer sich um den Haushalt kümmert

-

BERICHT. Es gibt noch immer 340.000 Hausfrauen in Österreich – und kaum -männer.

Kinder, Küche, Kirche seien Frauensache, sagte man früher. Viel geändert hat sich nicht. Derzeit gibt es rund 380.000 Personen in Österreich, bei denen der Erwerbsunterhalt ausschließlich aus der Haushaltsführung besteht, die in der Regel unbezahlt ist. 339.400 oder knapp 90 Prozent davon sind Frauen – und mit 42.400 kaum mehr als zehn Prozent Männer.

Die Daten nach Alter zeigen immerhin, dass kaum eine Person ein Leben lang ausschließlich den Haushalt führt. Rund 100.000 Frauen, die das tun, sind 30- bis 39-Jahre halt. Die Zahl der 40- bis 49-Jährigen ist nur gut halb so hoch.

Viele wechseln nach der Geburt eines Kindes in diesen Status, um wenigstens nach einigen Jahren wieder auf den Arbeitsmarkt zurückzukehren.

dieSubstanz.at ist ausschließlich mit Ihrer Unterstützung möglich. Unterstützen Sie dieSubstanz.at gerade jetzt >

dieSubstanz.at – als Newsletter, regelmäßig, gratis

* erforderliche Angabe


Könnte Sie auch interessieren

1 Comment
  1. Silvia Steiner 2 Monaten ago

    Schon interessant die Tatsache das Hausfrau da sein zu dokumentieren. Ich war dies auch ab dem Zeitpunkt der Geburt der Kinder im Jahr 1993,1994 und habe dies aus wahrer Leidenschaft gemacht und nie bereut. Für mein Pensionskonto allerdings bewirkte dies ein Defizit an Monaten und daraus auch nur eine Pension von aktuell 620€ Netto…..

    Reply

Kommentar schreiben

Your email address will not be published.

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner