Starker Rückgang der Sterbefälle

-

ZAHLEN ZUM TAG. In der letzten vollen Aprilwoche hat sich die Zahl wieder dem Niveau der vergangenen Jahre angenähert.

Statistik Austria weist neuerdings die Zahl der Sterbefälle nach Kalenderwochen aus. In der Woche 17 von 20. bis 26. April gab es demnach 1549. Wobei Statistik Austria eigenen Angaben zufolge 79 „zuschätzte“. So oder so entspricht das einem deutlichen Rückgang und einer Annäherung dem Niveau der vergangenen Jahre.

2019 hatte es in der Kalenderwoche 17 ähnlich viele Fälle gegeben, 2016 bis 2018 waren es deutlich weniger. Im Durchschnitt handelte es sich um 98 weniger als heuer.

In den vergangenen Wochen gab es heuer deutlich mehr Sterbefälle. In der Karwoche (KW 15) verzeichnete Statistik Austria 1779. Das waren um 237 mehr als im Durchschnitt der vergangenen vier Jahre.

Andererseits gab es in den vergangenen Jahren zunächst deutlich mehr Sterbefälle. Anfang Jänner waren es im Durchschnitt um bis zu 228 mehr als heuer. Extrem: Für die Kalenderwoche 1 wurden 2017 ganze 2293 Sterbefälle ausgewiesen. Heuer waren es mit 1607 um ein Drittel weniger.

dieSubstanz.at spricht Sie an? Unterstützen Sie dieSubstanz.at >

dieSubstanz.at – als Newsletter, regelmäßig, gratis

* erforderliche Angabe


Könnte Sie auch interessieren

1 Comment
  1. Andreas 2 Monaten ago

    selbstverständlich tritt 2017 stark hervor, wir hatten damals eine saisonale grippewelle, allerdings ungewöhnlich schwer.
    nicht nur die anzahl der toten unterscheidet die jetzige situation, sondern auch, dass damals weltweit kein sozialer und wirtschaftlicher schaden aufgrund eines hysterischen lock-downs provoziert wurde…

    Reply

Kommentar schreiben

Your email address will not be published.