Mitbürgerinnen und Mitbürger

-

ZAHLEN ZUM TAG. In Österreich sind mehr als die Hälfte der ausländischen StaatsbürgerInnen ebenfalls EU-Angehörige.

8.932.664 Menschen lebten zu Beginn des zweiten Quartals dieses Jahres in Österreich. Eineinhalb Millionen hatten eine fremde Staatsbürgerschaft. Wobei in all den Migrations- und Integrationsdebatte untergehen könnte, um wen es sich hier handelt: Mehr als die Hälfte dieser Fremden (782.158 nämlich) waren zum Beispiel auch Mitbürgerinnen und Mitbürger in dem Sinne, dass es sich um StaatsbürgerInnen eines anderen EU-Landes handelte.

Entsprechend schaut auch die Liste der „Top 15“-Gruppen nach nicht-österreichischer Staatsbürgerschaft aus. Mit Abstand die größte bilden Deutsche. 208.732 zählt Statistik Austria. Das entspricht der Bevölkerung von Linz. Es folgen rumänische (132.000), serbische (122.000) und türkische (118.000) StaatsbürgerInnen.

Neben Deutschen gehören überhaupt sehr viele einem Staat aus der erweiterten Nachbarschaft an: Rund 92.000 etwa Ungarn, 89.000 Kroatien, 66.000 Polen, 45.000 der Slowakei und 34.000 Italien.

In den vergangenen Jahren gewachsen ist die Zahl der syrischen und der afghanischen StaatsbürgerInnen, nämlich auf 55.000 bzw. 44.000.

dieSubstanz.at spricht Sie an? Unterstützen Sie dieSubstanz.at >

dieSubstanz.at – als Newsletter, regelmäßig, gratis

* erforderliche Angabe


Könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Your email address will not be published.