Mehr als 400 Neuinfektionen

-

ZAHLEN ZUM TAG. Gesundheitsministerium weist für die 24 Stunden bis 3. September, acht Uhr, 422 bestätigte Fälle aus.

Kurz vor dem Start der Corona-Ampel am 4. September weist das Gesundheitsministerium 422 bestätigte COVID-19-Neuinfektionen innerhalb von 24 Stunden aus. Das ist der höchste Wert seit 2. April. Damals handelte es sich um 485. Tags darauf wurden mit 416 zum vorübergehend letzten Mal mehr als 400 registriert (416). Auch die Zahl der Tests hat im Laufe der Zeit zugenommen. Aber nicht so stark wie die der Neuinfektionen.

Wie die Grafik zu diesem Text verdeutlicht, hat sich das Niveau der Neuinfektionen seit Anfang Juni vervielfacht. Damals gab es eher 20 bis 30 und nur selten mehr als 50 Fälle pro Tag. Einen ersten Sprung gab es mit Beginn der Sommerferien im Juni, einen zweiten Mitte August. Alles in allem sind die Zahlen seither nicht exponentiell steigend, aber eben immer wieder sehr hoch – und an so gut wie keinem Tag niedriger als in Ausnahmefällen im Juli, geschweige denn im Juni.

Die meisten Neuinfektionen entfallen auf Wien. Von den 422 vom 2. auf den 3. September, jeweils acht Uhr, waren es beispielsweise 233. Das ist der Website des Gesundheitsministeriums zu entnehmen.

dieSubstanz.at spricht Sie an? Unterstützen Sie dieSubstanz.at >

dieSubstanz.at – als Newsletter, regelmäßig, gratis

* erforderliche Angabe


Könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Your email address will not be published.