Es geht uns gut und immer besser

-

ZAHLEN ZUM TAG. Die allgemeine Lebenszufriedenheit der Österreicherinnen und Österreicher hat einen neuen Spitzenwert erreicht.

Das muss man sich vorstellen: Die vergangenen Jahre waren von politischen Umbrüchen und einer Flüchtlingskrise geprägt. Der allgemeinen Lebenszufriedenheit der Österreicherinnen und Österreicher hat das jedoch nichts anhaben können. Im Gegenteil, sie hat einen neuen Spitzenwert erreicht.

Statistik Austria erhebt die Zufriedenheit regelmäßig und weist sie auf einer Skala von null, wie gering, bis zehn, wie hoch, aus. Im vergangenen Jahr ergab sich ein Durchschnittswert von 8,0. Der Wert ist damit weiter leicht gestiegen. 2013 hatte er beispielsweise 7,8 betragen.

Die Lebenszufriedenheit ist offensichtlich in allen Gruppen relativ hoch, unter anderem aber abhängig von den finanziellen Möglichkeiten. Im untersten Einkommens-Quintil beträgt sie 7,4, im obersten 8,5.

Im Übrigen gibt es laut Statistik Austria gewisse Unterschiede nach Lebensbereichen. Über dem durchschnittlichen Gesamtwert von 8,0 ist sie in Bezug auf persönliche Beziehungen (8,6) und die Wohnumgebung (8,3). Genau auf Durchschnittsniveau ist die Arbeitszufriedenheit, mit jeweils 7,3 darunter in Bezug auf die finanziellen Verhältnisse und die Zeit für gerne gemachte Dinge.

dieSubstanz.at spricht Sie an? Unterstützen Sie dieSubstanz.at >

dieSubstanz.at – als Newsletter, regelmäßig, gratis

* erforderliche Angabe


Könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Your email address will not be published.