E-Autos: Wo ist eins?

ZAHLEN ZUM TAG. Anteil am gesamten KFZ-Bestand betrug im vergangenen Jahr erst 0,11 Prozent. 

-

ZAHLEN ZUM TAG. Anteil am gesamten KFZ-Bestand betrug im vergangenen Jahr erst 0,11 Prozent.

Verkehrsminister Jörg Leichtfried (SPÖ) und Umweltminister Andrä Rupprechter (ÖVP) haben sich vorgenommen, Elektroautos zu fördern: Geplant ist eine Beschaffungsprämie in Höhe von 4000 Euro. Außerdem soll das Angebot an Ladestationen ausgebaut werden. Vor allem letzteres soll die Österreicher dazu bewegen, umzusteigen. Geld allein reicht als Motiv dazu schließlich nicht aus, wie etwa die Erfahrungen zeigen, die man in Deutschland damit gemacht hat.

Elektroautos gibt es zwar schon ein Vierteljahrhundert. Durchgesetzt haben sie sich allerdings bis heute nicht. Man muss sie im Straßenverkehr vielmehr suchen: Österreichweit beträgt der Anteil am gesamten KFZ-Bestand gerade einmal 0,11 Prozent, wie der Datenbank zu entnehmen ist, die die Statistik Austria dazu führt. Am niedrigsten ist der Anteil im Burgenland mit 0,05 Prozent, am höchsten in Vorarlberg mit 0,26 Prozent.

Geradezu ideal wären Elektroautos aufgrund der geringen Distanzen, die in der Stadt in der Regel zurückzulegen sind, an sich ja für Wiener. Doch auch dort beträgt der Anteil nur 0,08 Prozent. Stand: 2015.

Könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Your email address will not be published.