Coronatrend in Österreich und Umgebung

-

BERICHT. Mit 27,7 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner und sieben Tagen verzeichnet Österreich einen gestiegenen Wert.

Vorweg: Neuinfektionen ist nicht gleichzusetzen mit Erkrankungen und ihre Zahl ist vor allem auch abhängig von den Testungen. Bei Entwicklungen und mehr noch internationalen Vergleichen ist das zu beachten.

Aussagekräftiger sind wohl aktuelle Trends für einzelne Länder: In Österreich wurden von 7. auf 8. September (jeweils acht Uhr) beispielsweise 570 bestätigte Neuinfektionen ausgewiesen. Das waren deutlich mehr als zuletzt. Ergebnis: Die Zuwachsrate pro 100.000 Einwohner und sieben Tagen ist von 23,4 auf 27,7 geklettert.

Zum Teil stark steigend ist der Trend auch in Tschechien (38,3) und Ungarn (29,2). Ähnlich wie in Österreich sind die Entwicklungen in der Schweiz (28,1). Wobei hier für die Länder in der Umgebung der Zuwachs bis 7. September ausgewiesen ist.

Eine leichte Entspannung verzeichnen dagegen Deutschland (9,2) und auf sehr hohem Niveau Kroatien (44,1).

dieSubstanz.at spricht Sie an? Unterstützen Sie dieSubstanz.at >

dieSubstanz.at – als Newsletter, regelmäßig, gratis

* erforderliche Angabe


Könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Your email address will not be published.