Steueraufkommen: Plus 5 Prozent bis April

ZAHLEN ZUM TAG. Das Finanzministerium hat in den ersten vier Monaten dieses Jahres Einnahmen in Höhe von 25,15 Milliarden Euro verzeichnet. 

-

ZAHLEN ZUM TAG. Das Finanzministerium hat in den ersten vier Monaten dieses Jahres Einnahmen in Höhe von 25,15 Milliarden Euro verzeichnet.

Die Konjunktur springt an – und das wird auch im Staatshaushalt deutlich. Das Finanzministerium verzeichnete in den ersten vier Monaten dieses Jahres Steuereinnahmen in Höhe von insgesamt 25,15 Milliarden Euro. Gegenüber dem Vergleichszeitraum 2016 entspricht das einer Zunahm von 4,9 Prozent.

Am stärksten ins Gewicht fällt das Umsatzsteuer-Plus von 5,4 Prozent auf 9,29 Milliarden Euro. Bei der zweitgrößten Steuer, der Lohnsteuer gibt es dagegen noch einen leichten Rückgang (minus 0,3 Prozent auf 7,93 Milliarden Euro). Ausschlaggebend dafür ist die Verspätung, mit der sich die Steuerreform im Vollzug bemerkbar macht.

>> dieSubstanz.at gleich dann lesen, wenn die Texte noch frisch sind >> Zum Newsletter (Gratis)

Könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Your email address will not be published.