Steueraufkommen: Erstmals über 100 Milliarden

ZAHLEN ZUM TAG. Gemessen an der Wirtschaftsleistung ist es im vergangenen Jahr jedoch zu einem Rückgang gekommen. 

-

ZAHLEN ZUM TAG. Gemessen an der Wirtschaftsleistung ist es im vergangenen Jahr jedoch zu einem Rückgang gekommen.

100,88 Milliarden Euro betrugen die Steuereinnahmen von Bund, Ländern und Gemeinden im vergangenen Jahr. Das ist einer Zusammenfassung zu entnehmen, die die Statistik Austria erstellt hat. Gegenüber 2016 entspricht der Wert einer Steigerung von 3,2 Prozent und praktisch ähnlich vielen Milliarden. Allerdings: Gemessen an der Wirtschaftsleistung ist das relativ; das BIP hat um 4,6 Prozent auf knapp 370 Milliarden Euro zugenommen.

Zwei Drittel der gesamten Steuereinnahmen sind auf nur drei Steuern zurückzuführen: Die Lohn- und Einkommensteuer brachte im vergangenen Jahr 31,19 Milliarden Euro (plus drei Prozent gegenüber 2016), die Mehrwertsteuer 28,31 Milliarden Euro (plus 3,7 Prozent) und die Körperschaftssteuer 8,44 Milliarden Euro (plus acht Prozent).

Anmerkung: Nicht zu den Steuereinnahmen gezählt werden insbesondere Sozialversicherungsbeiträge Die Steuer- ist daher nicht mit der Steuer- und Abgabenquote zu verwechseln.

>> dieSubstanz.at zur Politik bekommen Sie auch per Mail. Regelmäßig. Gratis >> Zum Newsletter

Könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Your email address will not be published.