Spritpreisparadies Österreich

-

ZAHLEN ZUM TAG. In kaum einem anderen europäischen Land sind Benzin und Diesel so günstig.

Mit der Mineralölsteuer gibt es eine Art Ökosteuer. Sie wird bei Treibstoffen zusätzlich zur klassischen Konsumsteuer Umsatzsteuer eingehoben. In Österreich scheint sie jedoch bescheiden zu sein; zumindest im europäischen Vergleich. Es ist jedenfalls so, dass Benzin und Diesel in kaum einem anderen Land so günstig sind. Das zeigt eine aktuelle Erhebung des deutschen Autofahrerclubs ADAC.

Mitte Juli kostete ein Liter Benzin (Super) in den Niederlanden ganze 1,80 Euro und ein Liter Diesel immerhin 1,45. Benzin war in keinem der ausgewählten Länder (siehe Grafik) teurer, Diesel dagegen in der Schweiz (1,58 Euro), in Belgien (1,52 Euro), Italien (14,9 Euro) sowie Dänemark und Großbritannien (1,46 Euro).

Für Österreich wird vom ADAC ein Benzinpreis von 1,27 Euro und ein Dieselpreis von 1,21 Euro ausgewiesen. Das ist relativ wenig. Benzin kostete nur in Luxemburg (1,26 Euro), Tschechien (1,21 Euro) und Polen (1,20 Euro) weniger.

Würde man die Kaufkraft berücksichtigen, würde sich noch eine etwas andere Darstellung ergeben: Für Luxemburger wäre Sprit dann extrem günstig und für Tschechen und Polen teurer als für Österreicher.

Bemerkenswert: Das Dieselprivileg ist kein rot-weiß-rotes Unikum. Diesel kostet fast überall weniger. Gleich viel wie Benzin kostet er ausschließlich in Belgien, teurer ist er nur in der Schweiz.

dieSubstanz.at – als Newsletter, regelmäßig, gratis

* erforderliche Angabe


Könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Your email address will not be published.