KÖSt-Explosion

-

ZAHLEN ZUM TAG. Aufkommen der Körperschaftsteuer hat sich seit 2010 mehr als verdoppelt.

Der Körperschaftsteuer ist die Einkommensteuer der Unternehmen. Ihr Volumen bringt also zum Ausdruck, wie’s ihnen geht. Seit einigen Jahren tut es das immer besser, wie die Zahlen zeigen, die das Finanzministerium führt. Seit 2010 ist es zu mehr als einer Verdoppelung gekommen.

In Folge der Wirtschaftskrise ab 2008 ist das Körperschaftsteuer-Aufkommen eingebrochen. Hatte es zunächst 2,18 Milliarden Euro von Jänner bis Mai betragen, waren es 2019 nur noch eineinhalb Milliarden Euro im Vergleichszeitraum. Seither geht‘s immer steiler nach oben. 2013 waren es erstmals mehr als zwei und 2018 erstmals mehr als drei Milliarden Euro in den ersten fünf Monaten eines Jahres. Und heuer? Für heuer weist das Finanzministerium bereits ein Volumen von 3,71 Milliarden Euro aus.

dieSubstanz.at – als Newsletter, regelmäßig, gratis

* erforderliche Angabe


Könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Your email address will not be published.