Einkommensteuer: Wenige zahlen viel

ZAHLEN ZUM TAG. Das oberste Zehntel der Einkommensbezieher trägt mehr als die Hälfte der Einkommensteuer.

-

ZAHLEN ZUM TAG. Das oberste Zehntel der Einkommensbezieher trägt mehr als die Hälfte der Einkommensteuer.

Wie stark die Umverteilung zumindest über die Einkommensbesteuerung erfolgt, ist der Integrierten Lohn- und Einkommensteuerstatistik 2015 zu entnehmen, die die Statistik Austria soeben publiziert hat. Das oberste Zehntel der Einkommensbezieher leistet demnach mehr als die Hälfte der Einkommensteuer.

2015 gab es insgesamt sieben Millionen Einkommensbezieher. Klingt nach viel, ist jedoch relativ. Berücksichtigt sind vom Schüler, der ein entgeltliches Praktikum absolviert, bis zu Pensionistin, die kaum etwas bekommt, alle. Eineinhalb Millionen blieben unter einem Gesamteinkommen von 10.000 Euro im Jahr.

Auf der anderen Seite sind nur neuneinhalb Prozent auf ein Gesamteinkommen von mehr als 50.000 Euro gekommen. Sie jedoch haben immerhin 53 Prozent der gesamten Lohn- und Einkommensteuer getragen – rund 17 Milliarden Euro nämlich.

Die Statistik sollte nicht darüber hinwegtäuschen, dass alle Steuern zahlen. Ähnlich groß wie das Lohnsteueraufkommen ist allein das der Umsatzsteuer. Und sie trifft jeden, der konsumiert; bei Beziehern kleinerer Einkommen fällt sie sogar stärker ins Gewicht. Doch das ist eine eigene Geschichte

>> dieSubstanz.at zur Politik bekommen Sie auch per Mail. Damit Sie nichts verpassen >> Zum Newsletter

Könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben