Einkommensschere bei Selbstständigen

ZAHLEN ZUM TAG. Durchschnittlich verdienen Männer vor Steuer um die Hälfte mehr als Frauen. 

-

ZAHLEN ZUM TAG. Durchschnittlich verdienen Männer vor Steuer um die Hälfte mehr als Frauen. 

Auch bei den Selbstständigen gibt es eine Einkommensschere. Und zwar eine große: Das lässt sich zumindest aus der Einkommensteuerstatistik 2016 erahnen, die gerade veröffentlicht worden ist. Ihr zufolge verdienen Männer vor Steuer durchschnittlich 55.000 Euro und damit um die Hälfte mehr als Frauen (37.600 Euro). In der Statistik sind 414.470 Frauen und 569.695 Frauen erfasst.

Die Unterschiede lassen sich auch nach Einkommensgruppen sehr eindrucksvoll darstellen. Zwei Drittel der Frauen kommen auf ein zu versteuerndes Jahreseinkommen von unter 25.000 Euro. Bei den Männern ist es nicht einmal die Hälfte. In weiterer Folge kippen die Verhältnisse: Von insgesamt 10.000 Frauen kommen zum Beispiel gerade einmal 725 auf 50.000 bis unter 100.000 Euro. Bei den Männern sind es mit 1597 doppelt so viele. 100.000 bis unter 200.000 Euro verdienen überhaupt nur 181 Frauen, aber 528 Männer. Und so weiter und so fort: Über eine Million kommt eine einzige Frau, aber sechs Männer.

Was bei den Angaben zu beachten ist: Viele Personen haben nicht nur Einkünfte aus einer selbstständigen Tätigkeit und sind daneben auch lohnsteuerpflichtig. Das ist in der erwähnten Statistik jedoch nicht enthalten.

>> dieSubstanz.at zur Politik bekommen Sie auch per Mail. Regelmäßig. Gratis >> Zum Newsletter

Könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Your email address will not be published.