#Brexit Europa verliert Wirtschaftsmotor

ZAHLEN ZUM TAG. Großbritannien ist zweitstärkstes Mitgliedsland und hat noch dazu überdurchschnittliche Wachstumsraten.

-

ZAHLEN ZUM TAG. Großbritannien ist zweitstärkstes Mitgliedsland und hat noch dazu überdurchschnittliche Wachstumsraten.

#Brexit ist nicht nur für Großbritannien allein schmerzlich, sondern auch für die gesamte EU: Als Volkswirtschaft hat das Land zuletzt Frankreich überholt und ist nunmehr (mit einem BIP von 2,43 Billionen Euro) die zweitgrößte nach Deutschland (3,13 Billionen Euro).

Die Wirtschaftsleistung der „EU-28“, also der gesamten Union, beläuft sich laut WKO-Statistik heuer auf 14,86 Billionen Euro. Auf Großbritannien entfällt ein Sechstel. Österreich kommt mit 0,35 Billionen Euro auf ein Zweiundvierzigstel.

Auffallend ist zudem, dass Großbritannien seit 2010 überdurchschnittlich hohe Wachstumsraten verzeichnet; im Schnitt sind es genau zwei Prozent pro Jahr. Österreich und die „EU-28“ müssen sich dagegen mit gerade einmal 1,2 Prozent begnügen.

Könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Your email address will not be published.