Zuwanderer: 86,5 Prozent können Deutsch

ZAHLEN ZUM TAG. Mikrozensus weist für 150.100 Migranten geringe bis gar keine Deutschkenntnisse aus.

-

ZAHLEN ZUM TAG. Mikrozensus weist für 150.100 Migranten geringe bis gar keine Sprachkenntnisse aus.

86,5 Prozent der Menschen, die im Ausland geboren worden sind und heute in Österreich leben, können Deutsch, so Statistik Austria auf Basis der Mirkozensus-Arbeitskräfteerhebung. Vier von Zehn erreichen zumindest beinahe muttersprachliches Niveau.

Insgesamt sind 1,1 Millionen Einwohner Österreichs im Ausland geboren worden. Wobei bei vielen zumindest ein Elternteil bereits Deutsch gesprochen hat: Für 183.200 (16,5 Prozent) handelt es sich um die Muttersprache und für 56.100 (5,1 Prozent) um eine von zwei Muttersprachen. Weitere 179.900 (16,2 Prozent) beherrschen Deutsch mittlerweile „fast“ wie eine Muttersprache. Für vier von zehn Zuwanderern erster Generation gibt es demnach keine Verständigungsprobleme.

Ziemlich genau die Hälfte der Migranten weisen fortgeschrittene oder durchschnittliche Deutschkenntnisse aus. Ein Problem haben dagegen 150.100 Zuwanderer (13,5 Prozent): Sie haben geringe bzw. keine Deutschkenntnisse.

Könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Your email address will not be published.