Kommunalsteuer: Sichere Geldquelle für die Gemeinden

ZAHLEN ZUM TAG. Gesamtaufkommen ist seit 2006 um fast vier Prozent pro Jahr gestiegen – auf zuletzt 2,83 Milliarden Euro.

-

ZAHLEN ZUM TAG. Gesamtaufkommen ist seit 2006 um fast vier Prozent pro Jahr gestiegen – auf zuletzt 2,83 Milliarden Euro.

So lange es keine große Wirtschaftskrise gibt, verfügen Bund und Gemeinden über sichere Geldquellen. Was für diesen zum Beispiel die Lohnsteuer ist, ist für sie die Kommunalsteuer. Sie ist in den vergangenen Jahren seit 2006 um durchschnittlich 3,8 Prozent gestiegen. Zuletzt, 2014, belief sich das Gesamtaufkommen laut Finanzministerium auf 2,83 Milliarden Euro.

Die Kommunalsteuer ist eine ausschließliche Gemeindeabgabe; sie fließt also zur Gänze an die Kommunen. Bemessungsgrundlage ist die Bruttolohnsumme – und diese steigt in „Normalzeiten“ kontinuierlich.

Könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Your email address will not be published.