3 Jahre länger arbeiten

WAS WÄRE WENN … das Pensionsalter an die Lebenserwartung angepasst werden würde.

-

WAS WÄRE WENN … das Pensionsalter an die Lebenserwartung angepasst werden würde.

Die Altersversorgung ließe sich sichern; dann etwa, wenn man das Pensionsalter an die Lebenserwartung anpassen würde. Dann würden Herr und Frau Österreicher zumindest im Durchschnitt länger arbeiten und Beiträge einzahlen; auf der anderen Seite bliebe die Pensionsverweildauer konstant.

Angenommen, eine Koppelung wäre 2000 eingeführt worden. Dann würde das gesetzliche Pensionsalter heute möglicherweise 63 bei Frauen und 68 bei Männern betragen. Bei ersteren ist die Lebenserwartung seither nämlich um knapp zweieinhalb auf 83,6 Jahre gestiegen und bei letzteren um dreieinhalb auf 78,6 Jahre.

Könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Your email address will not be published.