Suizidrate bleibt im Süden am höchsten

ZAHLEN ZUM TAG. Statistik weist für Kärnten und die Steiermark einmal mehr die meisten Selbstmorde pro 100.000 Einwohner aus. 

-

ZAHLEN ZUM TAG. Statistik weist für Kärnten und die Steiermark einmal mehr die meisten Selbstmorde pro 100.000 Einwohner aus.

Für Wien am wenigsten. Das würde man jetzt nicht unbedingt erwarten: Dass es in Wien bzw. der Anonymität der Großstadt die wenigsten Selbstmorde gemessen an der Einwohnerzahl gibt. Pro 100.000 handelte es sich laut Statistik Austria im vergangenen Jahr um 10,3. Der bundesweite Durchschnittswert liegt mit 13,7 deutlich darüber.

An der Spitze liegen einmal mehr die beiden südlichen Bundesländer – Kärnten mit 16,3 und die Steiermark mit 17,6. Das ist schon vor 2017 sehr oft der Fall gewesen und ist zum Beispiel für 2015 auf dieser Seite auch berichtet worden. Immerhin aber gibt es gegenüber damals zumindest in Kärnten einen deutlichen Rückgang von 22 auf nun eben 16,3.

>> dieSubstanz.at zur Politik bekommen Sie auch per Mail. Regelmäßig. Gratis >> Zum Newsletter

 

Könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Your email address will not be published.