Pröll legt vor: 83 Bezirke sind kleiner als „WU“

BERICHT. Niederösterreich löst den Bezirk Wien-Umgebung auf. Damit steigt der Reformdruck für andere Bundesländer. 

-

BERICHT. Niederösterreich löst den Bezirk Wien-Umgebung auf. Damit steigt der Reformdruck für andere Bundesländer.

Zugegeben: „Wien Umgebung“ (WU) ist ein nicht zusammenhängender Gürtel um Wien; er gliedert sich in drei Teile. Für eine Bereinigung in Form einer Zusammenlegung dieser mit angrenzenden Bezirken des Landes spricht also viel. Geht es allerdings um die Größe, dann gibt es nun vom Boden- bis zum Neusiedlersee größten Reformbedarf; 83 der insgesamt 95 Bezirke sind nämlich kleiner als WU.

„Wien Umgebung“ hat immerhin 118.691 Einwohner. Das ist fast so viel wie Bregenz (inkl. Bregenzerwald) und Innsbruck-Land. Viel mehr gibt es in Österreich jedenfalls selten. Um genau zu sein: elf Mal. Abgesetzt an der Spitze steht Graz-Stadt mit 274.207, gefolgt von Linz-Stadt mit 197.427 Einwohnern. 83 Bezirke sind kleiner als WU. Ganz am Ende der Liste rangieren Eisenstadt (13.664), Waidhofen an der Ybbs (11.300) und Rust – mit gerade einmal 1929 Männer, Frauen und Kindern.

Die insgesamt 95 Politischen Bezirke, wie sie formal korrekt heißen, gliedern sich in 15 Statutarstädte (wie Rust) und 80 Landbezirke mit jeweiligen Verwaltungsbehörden („BHs“).

Nachfolgend die Rangliste aller Bezirke nach Einwohnern:

 

Könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Your email address will not be published.