Nachzügler unter Nachzüglern

-

ZAHLEN ZUM TAG. Auch in Italien hat es bisher relativ zwar wenige Impfungen gegeben, aber um die Hälfte mehr als in Österreich.

In Bezug auf die Corona-Impfung ist sehr viel Geduld nötig. Besonders in Europa. Das zeigt ein internationaler Vergleich auf der Website „Our World in Data“. Mit 30. Jänner sind in Israel schon 54,7 Dosen pro 100 Einwohner verabreicht worden. In den USA beträgt die Rate immerhin 8,4.

Europa hinkt hinterher. Österreichs Nachbarland Schweiz, das Daten nur zweimal wöchentlich veröffentlicht, hielt am 29. Jänner bei 3,03. Die Schweiz ist ein Nicht-EU-Land. Für den Kontinent ist das kein geringer Wert, der aber auch innerhalb der EU nicht unmöglich wäre. Das zeigt das Beispiel Italien, das am 29. Jänner bei 3,02 und am 31. Jänner bei 3,24 lag.

Für Österreich wird auf der Seite für Ende Jänner nur ein Wert von 2,23 ausgewiesen. Deutschland lag am 29. Jänner zumindest schon bei 2,77. Ein Unterschied im Zehntelbereich, aber eben doch ein Unterschied.

dieSubstanz.at spricht Sie an? Unterstützen Sie dieSubstanz.at >

dieSubstanz.at – als Newsletter, regelmäßig, gratis

* erforderliche Angabe


Könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Your email address will not be published.