Kinderbetreuungsplätze nach Bezirken

ZAHLEN ZUR WAHL. Wienweit gibt es 47 pro 1000 Einwohner, abhängig von der Lage ist die Bandbreite jedoch groß.

-

ZAHLEN ZUR WAHL. Wienweit gibt es 47 pro 1000 Einwohner, abhängig von der Lage ist die Bandbreite jedoch groß.

82.376 Kinderbetreuungsplätze gab es laut Wien-Statistik im Jahr 2012/13 in der Bundeshauptstadt. Das entspricht rund 47 pro 1000 Einwohner. Nach Bezirken ist das Angebot jedoch sehr unterschiedlich.

Nicht wenige Eltern bemühen sich schon vor Geburt ihres Sohnes oder ihrer Tochter um einen Betreuungsplatz. Sollen bestimmte Wünsche erfüllt werden, mag dies erforderlich sein. Außerdem dürfte das auch vom Wohnort abhängen.

In Margareten, dem fünften Bezirk, gibt es gerade einmal 35 Kinderbetreuungsplätze pro 1000 Einwohner. Auf der anderen Seite steht die Innere Stadt mit immerhin 75. In den meisten Bezirken sind es um die 50. Ausreißer nach oben ist etwa noch Wieden (66) und nach unten Brigittenau (36).

Für die Statistik berücksichtigt sind sämtliche Kindergärten, Kleinkindergruppen, Horte und Familiengruppen.

Rein rechnerisch gibt es wienweit unterm Strich sogar ein Überangebot an Betreuungseinrichtungen: Offiziell stehen (mit 104,9 Prozent) mehr Plätze als Kinder von drei bis sechs Jahren zur Verfügung.

> Dieser Beitrag ist zunächst auf VIENNA.AT erschienen.

Könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Your email address will not be published.