Flüchtlinge: Kinderanteil verdoppelt

ZAHLEN ZUM TAG. Bereits jeder fünfte Asylantrag wird von einem unbegleiteten Minderjährigen eingebracht. 

-

ZAHLEN ZUM TAG. Bereits jeder fünfte Asylantrag wird von einem unbegleiteten Minderjährigen eingebracht.

Der Flüchtlingszustrom nach Österreich hat in den vergangenen Monaten merklich nachgelassen. Mit einer Ausnahme: Der Zahl der unbegleiteten Minderjährigen ist gestiegen.

Im Jänner gab es laut Innenministerium insgesamt 5781 Asylanträge. 557, also ein Zehntel, entfiel auf unbegleitete Minderjährige. Das sind Kinder, die sich ohne Eltern oder andere Erziehungsberechtigte den Behörden stellen. Im Mai wurden insgesamt 3700 Asylanträge verzeichnet; der Anteil unbegleiteter Minderjähriger hat sich mit 706 jedoch auf ein Fünftel verdoppelt.

Die Asylstatistik zeigt außerdem, dass sich die Zusammensetzung der Antragsteller zum Teil erheblich geändert hat: Die größte Gruppe bilden längst nicht mehr Syrer, sondern Afghanen. Außerdem ist der Anteil der Frauen wieder deutlich auf weniger als 30 Prozent gesunken. Das lässt darauf schließen, dass weniger Familien nach Österreich kommen.

Könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Your email address will not be published.