Zweimal null Stimmen für die SPÖ

BERICHT. Bei der Nationalratswahl gingen außerdem NEOS, Pilz und Grüne in mehreren Gemeinden leer aus.

Die ÖVP und die FPÖ sind bei dieser Nationalratswahl in sämtlichen Gemeinden auf Stimmen gekommen. Das ist keine Selbstverständlichkeit. Die SPÖ ging in zwei Gemeinden leer aus: In Hinterhornbach (Tirol), wo es insgesamt 54 gültige Stimmen gab, und in Schröcken (Vorarlberg), wo 63 Stimmen verzeichnet wurden. In beiden Fällen räumte die Neue Volkspartei von Sebastian Kurz ab.

Die Neos gingen in sechs Gemeinden leer aus, wobei drei auf das Burgenland entfielen (Badersdorf, Kleinmürbisch und Tschanigraben). Peter Pilz ist elf Mal auf keinen Wähler gestoßen und die Grünen sind es 17 Mal. Das ist der Minima-Maxima-Analyse des Innenminsiteriums zu entnehmen.

>> dieSubstanz.at zur österreichischen Politik. Täglich >> Zum Newsletter

Artikel Schlagwörter : ÖVP, SPÖ, FPÖ, Grüne, NEOS, Pilz
Ähnliche Artikel

Neuen Kommentar schreiben