Zigaretten: Verschärfte Warnhinweise

BERICHT. Ab Mai soll es auf jeder Packung einen noch eindringlicheren Aufruf geben, den Tabakkonsum aufzugeben: „Rauchen ist tödlich.“

Gesundheitsministerin Sabine Oberhauser (SPÖ) will das Tabakgesetz verschärfen. Laut einem Begutachtungsentwurf sollen die Österreicher noch eindringlicher dazu aufgerufen werden, das Rauchen zu lassen.

„Rauchen kann tödlich sein“, steht heute auf Zigarettenpackungen. Ab Mai soll es heißen: „Rauchen ist tödlich – hören Sie jetzt auf.“ Für den Fall, dass es weiterer Warnhinweise bedarf, um auch die letzten Zweifler von der Gefährlichkeit des Tabakkonsums zu überzugen, soll „jede Packung und jede Außenverpackung“ die ergänzende „Informationsbotschaft“ enthalten: „Tabakrauch enthält über 70 Stoffe, die erwiesenermaßen krebserregend sind.“ Im Übrigen vorgesehen ist ein verpflichtender Hinweis auf das „Rauchfrei Telefon“ bzw die Website www.rauchfrei.at.

Jeder vierte Österreicher raucht, was etwa dem europäischen Durchschnittswert entspricht. Laut einer Eurostat-Erhebung greift allerdings jeder zweite 15- bis 19-Jährige mindestens einmal pro Woche zu einer Zigarette; damit liegen die Jugendlichen europaweit an der Spitze.

> Zum Begutachtungsentwurf für eine Tabakgesetz-Novelle

Ähnliche Artikel

Neuen Kommentar schreiben