Was Österreich Geschichte wert ist: 0,0258 %

ZAHLEN ZUM TAG. … so wenig soll die Errichtung des Hauses der Geschichte am Wiener Heldenplatz gemessen an den gesamten Bundesausgaben kosten.

Immerhin beginnt sich die Republik Österreich intensiver mit ihrer jüngeren Geschichte auseinanderzusetzen: Das Haus der Geschichte am Wiener Heldenplatz (geplante Eröffnung: 2018) soll davon zeugen. Allzu ambitioniert ist man dabei allerdings nicht. Untergebracht werden soll die Schau neben der Sammlung alter Musikinstrumente in der Hofburg. Und dafür angenommen werden – „bei einer Schätzungsgenauigkeit von 25 Prozent“, wie Kulturminister Josef Ostermayer in einer parlamentarischen Anfragebeantwortung erklärt – Kosten von gerade einmal 19,3 Millionen Euro. Das entspricht 0,0258 Prozent der diesjährigen Bundesausgaben.

Ähnliche Artikel

Neuen Kommentar schreiben