KÖSt-Aufkommen: Allein heuer plus 13 Prozent

ZAHLEN ZUM TAG. Steuer brachte dem Finanzminister bis August bereits 4,6 Milliarden Euro.

Das Aufkommen der Körperschaftsteuer wächst und wächst: Allein in den ersten acht Monaten dieses Jahres ist es gegenüber dem Vergleichszeitraum 2016 um 13 Prozent auf 4,6 Milliarden Euro gestiegen. Das ist den aktuellen Vollzugsdaten des Finanzministeriums zu entnehmen.

Die „KÖSt“ ist auch ein Wahlkampfthema: ÖVP, FPÖ und NEOS wollen sie zumindest teilweise senken. Davon profitieren würden Unternehmen, handelt es sich doch quasi um eine Art Einkommensteuer, die sie zu entrichten haben.

Das Aufkommen ist gewinnabhängig. Sprich: Die Entwicklung der vergangenen Jahre ist Ausdruck einer immer besser werdenden Ertragslage.

>> dieSubstanz.at zur österreichischen Politik. Täglich >> Zum Newsletter

Artikel Schlagwörter : Budget, Steuern, Körperschaftsteuer, Unternehmen
Ähnliche Artikel

Neuen Kommentar schreiben