Bereits jeder sechste Asylantrag von unbegleitetem Minderjährigen

BERICHT. Innenministerium registrierte heuer bereits so viele unter 14-Jährige wie im gesamten Vorjahr.

Die Gesamtzahl der Flüchtlinge, die nach Österreich kommen, sinkt. Auffallend ist jedoch, dass die Zahl der unbegleiteten Minderjährigen aus Bürgerkriegsländern darunter extrem stark zunimmt. Das zeigt die Statistik, die das Innenministerium führt.

Im Februar verzeichnete das Innenministerium 5055 Asylanträge. 880 davon stammten von unbegleiteten Minderjährigen – in der Regel Afghanen, Syrern oder Irakern. Das entspricht einem Anteil von immerhin 17,4 Prozent. Anders ausgedrückt: Jeder sechste Antrag wurde von einem Kind oder Jugendlichen eingebracht, der ohne Vater oder Mutter nach Österreich gekommen ist.

Besonders stark gestiegen ist die Zahl der unbegleiteten Kinder unter 14: Im Jänner und Februar war sie bereits so hoch wie im gesamten Vorjahr. Allein im Februar waren es 328 – gegenüber 13 (!) im Vergleichsmonat 2015.

Artikel Schlagwörter : Asylanträge, Asyl, Flüchtlinge
Ähnliche Artikel

Neuen Kommentar schreiben