Österreichs größte Abwanderungsländer

ZAHLEN ZUM TAG. Fast 15.000 Menschen zog es im vergangenen Jahr nach Deutschland, 9000 nach Rumänien.

In der politischen Debatte wird Migration als ziemlich einseitige Sache wahrgenommen. Dabei ist sie das ganz und gar nicht: Im vergangenen Jahr gab es laut Statistik Austria 214.410 Zuwanderer – und mit 101.343 fast halb so viele Abwanderer.

In der Regel gibt es in die Länder, mit denen es die größten Migrationsströme gibt, auch die meisten Abwanderer. Deutschland (14.911), Rumänen (9021) und Ungarn (6875) sind die besten Beispiele dafür. Ausnahmen bilden jedoch zwei Gruppen von Ländern: Diejenigen, aus denen die meisten Flüchtlinge kommen; nach Syrien, Irak und Afghanistan gibt es kaum Abwanderung. Auf der anderen Seite zieht es in die USA (3130), die Schweiz (2442) und Großbritannien (1741) durchwegs mehr Menschen, als von dort nach Österreich kommen.

Artikel Schlagwörter : Migration, Zuwanderung, Abwanderung
Ähnliche Artikel

Neuen Kommentar schreiben